IBC 2016

International Bus and Coach Competition

Was ist der IBC-TEST?

IBC steht für International Bus and Coach Competition und ist ein Testformat, das von Wolfgang Tschakert entwickelt wurde. Der Omnibus-Tester der Bus-Fahrt führt diesen Test mit internationalen Partnern weiterer Fachmagazine durch.

Der aktuelle IBC-Test

Die IBC 2016 steht unter dem Motto „Pflicht und Kür für Doppeldecker“. Showdown im Raum München, die neue Ausgabe des IBC-Vergleichstests fühlt den größten Reisebussen Europas auf den Zahn.

Die Resultate

Sie wollen mehr über den spannenden Vergleichstest IBC 2015 erfahren?
Hier geht es zu den Ergebnissen.

IBC 2016: Pflicht und Kür für Doppeldecker

Showdown im Raum München, die neue Ausgabe des IBC-Vergleichstests fühlt den größten Reisebussen Europas auf den Zahn. Wie gut und sicher fahren sie? Wie steht es um den Komfort? Ende Juni ist die Schlacht geschlagen, über das Ergebnis berichten wir ausführlich in der August-Ausgabe der Bus-Fahrt.

Alles dreht sich um Doppelstockbusse, die konstant hohe Nachfrage hat nur einen Grund: Das Fernbusliniengeschäft expandiert. Und kein Omnibus ist so effizient wie der Doppeldecker, vorausgesetzt, die Auslastung stimmt. Grund genug für einen ambitionierten Vergleich, eingeladen sind die führenden europäischen Fahrzeughersteller. Die IBC-Organisatoren haben sich auf das Format plus/minus 14 Meter festgelegt, als Antriebsstrang sind heute rund 500 PS und durchwegs automatisierte Getriebe üblich. Einheitlich 5.800 Kilo Ballast sind verpflichtend – schließlich sollen Verfechter von Leichtbaukonzepten von ihrem Gewichtsvorteilen profitieren.

Der Marktführer fehlt
Nicht alle Hersteller und Marken wollen diesmal dabei sein. Schmerzlich wird der klare Marktführer, der Setra-Doppeldecker S 431 DT vermisst, dafür gibt es nur eine Erklärung. Das Nachfolgemodell steht schon in den Startblöcken, und man möchte eigentlich gar nicht darüber reden. Dennoch ist das Teilnehmerfeld illuster, die Herausforderer von Neoplan, van Hool und VDL proben den Aufstand. Da wäre der elegant-dynamische Skyliner aus dem Hause MAN/Neoplan, der nach missglückter Premiere in einem zweiten Schritt auf den Märkten Fahrt aufnimmt. Brandneu im Angebot ist der Futura-Doppeldecker des niederländischen Herstellers VDL Bus & Coach, der sich beim IBC 2016 erstmals einem Test stellt. Das Feld wird von van Hool abgerundet, der belgische Hersteller schickt seinen Astromega ins Rennen. Ein bewährtes und sehr erfolgreiches Fahrzeug, das in unterschiedlichen Varianten beinahe weltweit verkauft wird.

Gründliche Analyse
Zur statischen Bewertung ist dann doch ein Setra S 431 DT dabei, unser Testpartner Baumann Busbetrieb stellt ihn für den Vergleich als „Urmeter“ zur Verfügung. Wie steht es um Ein- und Ausstiege, um die Stehhöhen, um die Einbauten? Neben der stationären Betrachtung geht es natürlich dynamisch zur Sache. Die 4 m hohen Dreiachser werden zum Sprint gebeten. Aus dem Stand auf 100 km/h, wie schnell kommen die 26-Tonner in Schwung? Und im nächsten Schritt: Wie bremsen die Reiseriesen? Wie reagieren die Bremssysteme auf mehrmalige Vollbremsungen? Und wie schlagen sie sich im Riesenslalom, wenn abrupte Richtungsänderungen aufeinander folgen?

Nach Fahrdynamik und -sicherheit soll es um den Fahrkomfort gehen. Fahrgasttester nutzen die Gelegenheit und steigen bei jedem Stopp ins nächste Fahrzeug. Nur im direkten Vergleich lassen sich verlässlich Unterschiede ausmachen. Die drei Testkandidaten absolvieren eine genormte und genau protokollierte Testrunde, die es in sich hat. Kann sich ein Doppeldecker mit seinem Fahrleistungen und Kraftstoffverbräuchen von den Wettbewerbern absetzen?

Auch 2016 nehmen wir es ganz genau. Die drei Doppeldecker rollen einheitlich auf neuen Goodyear-Reifen, die Motoren werden von einem neuen Leichtlauföl von Shell auf geringere innere Reibung getrimmt. Auch der Getriebehersteller ZF unterstützt den Test, wie schon seit Jahren auch die Bremsenspezialisten von Knorr-Bremse. Aber noch sind es einige Tage bis zum Start, die Spannung steigt. Wir halten Sie auf Ibc-test 2016.de weiter auf dem Laufenden.

Unsere Testpartner

ZF Goodyear Knorr Bremse